Termine

 Gemeinsam möchten wir unsere Freude am Gärtnern pflegen, mit dem Klimawandel umgehen lernen und in unseren Gärten Lebensräume fördern. Mit vielen kleinen Schritten leisten wir einen kleinen aber sehr wichtigen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz, können unsere Gärten mehr genießen und durch nachhaltiges Gärtnern den Geldbeutel entlasten.
Die Gartenfestival-Termine 2024 werden hier nach und nach eingestellt. Sie werden von Privatpersonen in eigenen Gärten bzw. ehrenamtlich Aktiven angeboten. Teilweise ist die Platzkapazität begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Möchten Sie dabei sein, Ihren Garten öffnen oder anders mitwirken? Dann schreiben Sie uns gern an [email protected]

Angebote im Frühling

Nachbar*innen öffnen ihre privaten Stahnsdorfer Gärten für Nachbar*innen. Es finden kleine Mitmachaktionen und Infoangebote statt.

12. März: Gartenaktion mit dem ClaB

12.3.2024, 15.30-18.00 Uhr, EJF Jugend- und Familienzentrum "ClaB", Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf. Keine Anmeldung erforderlich.

Gemeinsam mit dem Blühteam gestalten wir am ClaB ein klimafreundliches Beet und lernen heimische und trockenheitsverträgliche Stauden kennen. Helfende Hände sind herzlich willkommen. Auch über Pflanzenspenden (nach Absprache) freuen wir uns sehr. Der ClaB bietet Snacks und Getränke an. (Foto oben: Familie Reinhardt.)

22. März: Vortrag des Imkervereins Stahnsdorf


Achtung, geänderter Termin:

22.3.2024, 18-20.30 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schenkenhorst, Dorfstr. 26, 14532 Stahnsdorf
Anmeldung bis zum 20.3. per E-Mail an  [email protected] 

Welche Bienen sind im Frühling unterwegs und was brauchen sie? Zum Saisonstart in der Natur gibt der Imkerverein Stahnsdorf einen Überblick. Der Vorsitzende Norbert Reinhardt gibt Infos über Bienenhaltung, Wildbienen und insektenfreundliche Bepflanzung. Weitere Infos unter https://imker-stahnsdorf.jimdosite.com

9. April: Blühteam-Pflanzaktion im ClaB

Jeden ersten Dienstag im Monat ist das Stahnsdorfer Blühteam zu Besuch im Familiencafé des Clab Stahnsdorf. Wir freuen uns auf gemeinsame Pflanzaktionen, Beratung und Austausch zum naturnahen Gärtnern.

Treffpunkt:
EJF Jugend- und Familienzentrum "ClaB", 
Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf

Termine: 
9.4. 15.30-17.30 Uhr: Wir bepflanzen weiter unser Sandbeet. Bitte Handschuhe und Handschaufeln mitbringen.

13. April: Wir pflegen unser Kräuterbeet 


13.4.2024 ab 14 Uhr am Kräuterbeet im Zille-Park Stahnsdorf, keine Anmeldung erforderlich. Mit Kaffee, Kuchen und kleinem Staudentausch.

Ein Kräuterbeet für alle wurde 2022 von der Agenda AG Gestaltung und der Ortsgruppe TKS des Umweltverbandes BUND ins Leben gerufen. Der Clab Stahnsdorf und die Gruppe der Gartenfreunde halfen tatkräftig mit und das Beet wurde von der Kita Regenbogenland und Ehrenamtlichen gegossen. Mit einer Nachpflanz- und Pflegeaktion machen wir es fit für den Frühling. Das freut Wildbienen, Schmetterlinge und alle, die davon ernten. Wer robuste Kräuter aus dem Garten übrig hat (gern Thymian/Sandthymian) bringt diese gern mit. Auch Eimer, Handschuhe und Handschaufel bitte für die Beetpflege mitbringen. Auch Kuchenspenden und Beiträge zum kleinen Staudentausch sind herzlich willkommen.

20. April: Igeltag für die ganze Familie 


20.4.2024, 11-13.15 Uhr, Marktplatz Waldschänke, Wannseestr. 21, 14532 Stahnsdorf
 VHS-Kursleitung: Jürgen Leßmann 

Nachtaktiver Wanderer, Einzelgänger und Winterschläfer: Im Zentrum des Tages steht unser Europäischer Braunbrustigel (Erinaceus europaeus): Wir setzen uns auseinander mit Mythos und Wahrheit über unseren Igel. Viele Menschen haben falsche Vorstellungen von den Igeln, wie sie leben und was sie fressen. Der Kurs findet zeitgleich mit dem Ende des Winterschlafs der Igel statt. Auch das Thema Auswilderung von Igeln wird behandelt. 

Der Igel ist zum Wildtier des Jahres 2024 gewählt worden, weil er immer weniger passenden Lebensraum findet. Auf dem Land und in den Dörfern haben aufgeräumte Agrarlandschaften die früher üblichen Hecken, Gehölze und artenreichen Magerwiesen verdrängt. Mehr Abwechslung bieten Gärten und Grünanlagen in Siedlungsgebieten. Aber auch hier hat es der Igel immer schwerer. Denn täglich werden Flächen versiegelt, und in Wohnstraßen breiten sich sterile Schottergärten aus. 
Wer das Tier des Jahres 2024 im eigenen Garten unterstützen möchte, erfährt beim Igeltag das wesentliche Wissen. 
Nach einer Einführung ins Thema vor Ort, gehen wir in den Stahnsdorfer Garten des Referenten, um dort igelfreundliche Gestaltung kennen zu lernen. Im Anschluss findet – zurück in der Waldschänke – eine Einführung in das Bauen eines Igelhauses statt. 
In Kooperation mit Marktplatz Waldschänke Stahnsdorf und Gartenfestival Stahnsdorf. 

Hinweise: 
 Teilnahme kostenfrei. Anmeldung unter folgendem Link erforderlich (bitte ins Browserfenster kopieren): 

https://www.kvhs-pm.de/kurssuche/kurs/Igel-Tag-fuer-die-ganze-Familie/F24K10405 

Bitte dem Wetter entsprechende Kleidung und geeignete Schuhe für einen Spaziergang mitbringen. Geeignet für Kinder ab Schulalter. 

Foto unten: Familie Leßmann

21. April: Frühlingsmarkt mit Staudentausch

21.4.2024, Infostand von 12-16 Uhr (Markt bis 18 Uhr), Marktplatz Waldschänke, Wannseestr. 21, 14532 Stahnsdorf


Staudentausch, Mitmachaktionen und Infos gibt es am Stand des Stahnsdorfer Gartenfestivals beim Frühlingsmarkt der Waldschänke:
Von Taglilie bis Wiesenknöterich - viele Gartenpflanzen bewachsen mit der Zeit größere Flächen und können im Frühjahr oder Herbst geteilt werden. Sie zu teilen und mit anderen zu tauschen ist nachhaltig und günstig. Das Blühteam TKS und das Stahnsdorfer Gartenfestival informieren an ihrem Stand über offene Gärten und Aktionen, geben kostenfreie Gartenberatung und laden zum Staudentausch ein.  Darüber, was wir für das Tier des Jahres, den Igel in unseren Gärten tun können, informiert die Interessengemeinschaft zum Schutz der Igel in TKS.
Stauden aus dem eigenen Garten, Saatgut oder Jungpflanzen können gern zum Tausch mitgebracht werden. 

7. Mai: Das Blühteam im ClaB

Jeden ersten Dienstag im Monat ist das Stahnsdorfer Blühteam zu Besuch im Familiencafé des Clab Stahnsdorf. Wir freuen uns auf gemeinsame Pflanzaktionen, Beratung und Austausch zum naturnahen Gärtnern.

Treffpunkt:
EJF Jugend- und Familienzentrum "ClaB", 
Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf

Termine: 
7.5. 15.30-17.30 Uhr: Wir bepflanzen die Hochbeete am Clab. Bitte Handschuhe und Handschaufeln mitbringen. Pflanzenspenden sind nach Absprache willkommen.

11. Mai: Offener Naturgarten

11.05.2024, 14-17 Uhr, Hausgarten der Familie Fink
Joachim-Ringelnatz-Weg 12, 14532 Stahnsdorf 
Keine Anmeldung nötig. Hunde können nicht mitgebracht werden.

Natürlich schön & wild umschwärmt: Der formal angelegte Naturgarten der Familie Fink zeigt, wie Wildheit und formale Strukturen miteinander harmonieren. Der Garten wurde vor 3 Jahren völlig neu auf einer Brache angelegt. Im Garten finden sich trockenheitsverträgliche Präriestauden gemischt mit heimischen Wildstauden, ein Beet nur für Hummeln, ein trockenes Sonnenbeet, ein halbschattiges Gehölzrandbeet, ein Schattenbeet und verschiedene Dachbegrünungen. Frau Anne-Marlene Fink gibt Tipps zum naturnahen Gärtnern, zu heimischen Wildstauden, Insektenhotels, Raupenfutterpflanzen,  Insekten-, Vogel- sowie wildtierfreundlicher  Bepflanzung. Bei Interesse gibt es für alle Beete eine Pflanzenliste zum Mitnehmen und Nachpflanzen. Frau Anne-Marlene Fink ist Mitglied des Blühteams in Stahnsdorf. Foto unten: Familie Fink.

26. Mai: Offener Zeidlergarten 

Der Termin muss leider aus gesundheitlichen Gründen entfallen.

1. Juni: Infostand und Samenkugeln basteln beim Clab-Sommerfest

1.6.2024, 14-18 Uhr, EJF Jugend- und Familienzentrum "ClaB", Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf 
 Anfahrt bitte möglichst ohne Auto, da nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen. 

Spiel und Spaß für die ganze Familie bietet das Sommerfest des Clab Stahnsdorf. Gartenfestival, Blühteam und Interessengemeinschaft zum Schutz der Igel sind mit einem Infostand dabei. Neben Beratung, Info und Austausch zu naturnahem Gärtnern bietet das Blühteam eine Bastelaktion an. Kinder können Samenkugeln herstellen und ein Stück Natur mit nach Hause nehmen. 

4. Juni: Das Blühteam im ClaB

Jeden ersten Dienstag im Monat ist das Stahnsdorfer Blühteam zu Besuch im Familiencafé des Clab Stahnsdorf. Wir freuen uns auf gemeinsame Pflanzaktionen, Beratung und Austausch zum naturnahen Gärtnern.

Treffpunkt:
EJF Jugend- und Familienzentrum "ClaB", 
Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf

4.6.2024, 15.30-17.30 Uhr: 
Wir bauen den Komposter auf und basteln Ohrenkneifer-Hotels mit Töpfen und Holzwolle.
Bitte Handschuhe mitbringen. Pflanzenspenden sind nach Absprache willkommen.

9. Juni: Offene Nachbargärten

9.6.2024, 14-17 Uhr, Gärten im Nachtfalterweg 8,, (Stahlberg) und 10 (Niebrügge), 14532 Stahnsdorf

Zwei nebeneinanderliegende Reihenhausgärten zeigen, dass man auch auf kleinster Fläche insektenfreundlich gärtnern kann. Der Garten von Familie Stahlberg nutzt den Platz optimal mit bunten Bauerngartenstauden, einer großen Zierkirsche und Spalierobst. Urte Stahlberg lädt zu Kaffee und Kuchen ein und zeigt, wie sich auf kleiner Fläche eine vielfältige Bepflanzung realisieren lässt. Rosen, Clematis und insektenfreundliche Stauden blühen nebenan im Garten von Anika Niebrügge. Sie lädt zum Plausch über das Stahnsdorfer Gartenfestival ein und informiert über die ehrenamtliche Gartenberatung des Stahnsdorfer Blühteams

15. Juni: Offener Garten in Güterfelde

15.6.2024, 14-17 Uhr, Garten von Familie Hausig, Gütergotzer Weg 20, 14532 Stahnsdorf/OT Güterfelde

Auf rund 400 qm Gartenfläche hat Familie Hausig innerhalb von 8 Jahren nach und nach eine kleine Oase für Mensch und Tier geschaffen. Hier ist alles willkommen, was summt und brummt. Heimische Sträucher und Wildstauden, bunte Sommerblumen und Rosen bieten reichlich Nahrung und Unterschlupf für Insekten. Die Teilnahme am ersten Wettbewerb insektenfreundlicher Garten der Gemeinde im Jahr 2021 hat das Engagement der Familie bestärkt. Mit Begeisterung wird der Garten immer weiter angepasst und ökologisch gestaltet. (Foto oben: U. Hausig.)

22. Juni: Offener Vielfaltsgarten

22.6.2024, 14-17 Uhr, Garten von Familie Kessel, Schulzenstr. 5, 14532 Stahnsdorf.

Die übliche Monotonie und Sterilität in „pflegeleichten Gärten“ findet man im Garten der Familie Kessel nicht. In dem naturnahen Garten darf sich jeder Wohlfühlen, ob Mensch oder Tier. Es gibt neben den üblichen Gartencenterblumen eine Vielzahl an interessanten Kräutern und Wildstauden zu entdecken.

Naturgartenmodule, die einfach und kostengünstig sind, werden vorgestellt und regen zum Nachbauen im eigenen Garten an.


Bei Kaffee, Tee und Kuchen gibt es die Möglichkeit, sich über naturnahes und klimagerechtes Gärtnern auszutauschen und sich über die Arbeit des Blühteams für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf zu informieren, dem Stephanie Kessel angehört.


Es gibt einen Kräuter- , Wildstauden- sowie Gartenliteraturtausch. Bringen Sie Pflanzen, Bücher oder Zeitschriften mit, die Sie nicht mehr benötigen und nehmen Sie im Austausch etwas anderes mit. Foto unten: Stephanie Kessel.

22. Juni: Offener Garten zum Beobachten 

22.6.2024, 15-18 Uhr, Garten von Familie Ķurowski, Friedrich-Naumann-Str. 4, 14532 Stahnsdorf. Keine Anmeldung erforderlich.

Familie Kurowski lädt ein in ihren "Beobachtungsgarten". Hier können eine Wachtelvoliere und eine "Hasienda" mit Kaninchen beobachtet werden. Ein Vorgarten der machen kann, was er will, lädt die Insekten zum Schlemmen und Wohlfühlen ein.
An dem Tag besteht auch die Möglichkeit, den Garteneisenbahnern bei Ihrem Fahrbetrieb zu zuschauen. Foto oben: Familie Kurowski.

6. Juli: Offener naturnaher Garten in Schenkenhorst

6.7.2024, 13-17 Uhr, Garten von Familie Schulze, Dorfstr. 20, 14532 Stahnsdorf/OT Schenkenhorst, keine Anmeldung erforderlich.


Unser Garten wird bereits in der 4. Generation genutzt. Ursprünglich komplett als Nutzgarten betrieben, weil unsere Vorfahren daraus ihr Leben bestritten, entsteht nun seit einigen Jahren ein Garten zum Erholen und Verweilen. Wir gestalten unseren Garten mit viel Liebe zum Detail nach und nach so um, dass das naturnahe Gärtnern bei uns im Vordergrund steht. In diesem Jahr entsteht neu u. A. ein Trockenbeet und ein Sandarium. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Es dürfen gerne heimische und insektenfreundliche Stecklinge & Pflanze zum Tauschen mitgebracht werden. Bei Kaffee und Kuchen laden wir zum Verweilen an einem schattigen Plätzchen ein.


Um 13 Uhr bieten wir einen Workshop zum Herstellen von Wildbienennisthilfen aus Ton an. Der Ton wird, nachdem er luftgetrocknet ist, gebrannt und in ca. 4-6 Wochen können die (frostfesten) Tonsteine dann in euren Gärten für die neuen Wildbienenbewohner aufgestellt werden. Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 10€ pro Stein. Bitte vorab anmelden [kasch.ceramics(@)gmail.com], da es nur 6 Plätze für den Workshop gibt. 

7. Juli: Tag des Imkerns

7.7.2024, 11-17 Uhr, Garten von Familie Reinhardt, Starstr. 37, 14532 Stahnsdorf. Keine Anmeldung erforderlich.

Der Imkerverein Stahnsdorf lädt ein zum Tag der Deutschen Imkerei. Mit Einblick in einen sehr schönen Imkergarten und vielen spannenden Infos rund um Imkerei und Bienenhaltung. Erfahren Sie Wissenswertes über Bienen, Blüten und Bienenprodukte. Norbert Reinhardt erklärt alles, was Sie schon immer über Honig, Met und Wachs wissen wollten und zeigt bienenfreundliche Pflanzen für den Garten.

13. Juli: Offener Präriegarten mit Gartenliteratur-Tausch

13.7.2024, 14-17 Uhr, Garten der Familie Kebelmann/Kutzner, Fasanenstr. 35 14532 Stahnsdorf, keine Anmeldung erforderlich.

Der in dritter Generation naturverbunden bewirtschaftete Hausgarten unterliegt stetiger Weiterentwicklung und Wandlung. Aktuell werden sonnige Stauden- und Rasenflächen Stück für Stück in trockenheitsresistente und farbenfrohe Präriebereiche umgestaltet. Lassen Sie sich bei einem Besuch des Gartens von der anspruchslosen und pflegeleichten Bepflanzung mit ihrer insektenfreundlichen Blütenpracht inspirieren. Bei Interesse wird gerne erklärt, wie Sie Rasenflächen mit überschaubarem Aufwand in klimawandeltaugliche Präriebeete umwandeln. Informationsmaterial mit einzelnen Arbeitsschritten, benötigten Materialien, Pflanzlisten mit geeigneten Blühstauden sowie winterharten Gräsern und Pflegetipps liegen zum Mitnehmen aus. Auch findet eine Gartenliteratur-Tauschbörse statt. Haben Sie Bücher oder Zeitschriften, in die Sie nicht mehr reinschauen? Bringen Sie sie einfach mit und tauschen es gegen neuen Lesestoff aus. Foto unten, Bildautorin K. Kebelmann.

14. Juli: Zwei kleine Gärten im Umbruch


14.07.2024, 14-17 Uhr,Garten von Familie Jacob, Luisenstr. 119/Ecke Sputendorfer Str., keine Anmeldung erforderlich.

Unser Reihenendhaus hat 2 getrennte Gartenbereiche. Der Vorgarten wurde 2020 in Anlehnung an einen traditionellen Bauerngarten neu angelegt und die Pflanzen haben sich gut entwickelt, so dass zu fast jeder Jahreszeit auch im kleinen Gartenbereich etwas zu entdecken ist. Den hinteren Garten wandeln wir seit Herbst 2023 von einer klassischen Rasenfläche mit Beeten an den Rändern zu einer kleinen Gartenlandschaft um, in der Nutz- und Zierpflanzen nebeneinander gedeihen sollen. Da wir im Garten viel Staunässe haben, werden die Beete mit Hilfe von Trockenmauern teilweise erhöht angelegt. Ein sonniger Sitzplatz mit Weinlaube und eine kühle Holzterrasse im Schatten bieten Platz zum Verweilen. Die Umgestaltung inkl. der Errichtung eines neuen Gartenhäuschens mit integriertem Gewächshaus wird sicher bis ins Jahr 2025 brauchen.

Familie Jacob freut sich auf Ihren Besuch. Wer nach Schafen auf der Garage schaut, findet uns ganz leicht. Foto oben: Familie Jacob

21. Juli: Offener Waldgarten


21.07.2024, 14-17 Uhr,Garten von Klaus Engel und Dr. Joachim Klein, Tannenweg 41, 14532 Stahnsdorf, keine Anmeldung erforderlich.

Der Garten, angelegt in 17 Jahren, hat als Grundlage ein ehemaliges Waldstück mit noch 13 großen Bäumen (Kiefern, Eichen und Birke). Der Garten war im Jahr 2021 Preisträger im Gartenwettbewerb „insektenfreundlicher Garten“.
Der Hausgarten unterliegt stetiger Weiterentwicklung und Wandlung. Aktuell bestehen mehrere Rabatten mit Pflanzen, bei denen eigentlich immer etwas blüht sowie Rasenflächen. Die Blüte geht schon im Januar mit den Lenzrosen los. Zudem gibt ein Wildblumenbeet, einen Teich, einen Steingarten und ein großes Hochbeet. Eine besondere Herausforderung war es, die großen Bäume in die Gartenplanung zu integrieren. Fast alle Baumstämme haben Berankungen mit Efeu, wildem Wein, Kletterhortensien und Kletterrosen.

Wir haben eine  Bepflanzung ausgewählt, die insektenfreundlich ist (viele einfache Blüten, es blüht immer was) und doch unserem Anspruch an Schönheit entspricht. Wir setzten keine chemischen Pflanzenschutzmittel ein und düngen biologisch. Foto oben, Bildautor J. Klein.

24. August: Ein naturnaher Garten entsteht

Samstag 24.08.2024, 15-18 Uhr, Garten der Familie Lobig, Lindenstraße 29 D, 14532 Stahnsdorf, (Privatstraße hinten links), keine Anmeldung erforderlich. 

Seit Mitte 2020 gestalten wir unseren Garten. Was als vorläufige Begrünung reiner Sandflächen direkt nach dem Hausbau begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Erholungsraum, in dem sich Mensch und Tier wohlfühlen. Da wir noch nicht so lange gärtnern, probieren wir noch aus, wie wir durch gärtnerische Tricks mit möglichst wenig Gießen bei gleichzeitig viel Sonne zurechtkommen können. Frei nach dem Motto „Nur die Harten kommen in den Garten“ haben wir unsere Bäume, Sträucher und Stauden bewusst für unsere Standortbedingungen ausgewählt und gleichzeitig darauf Wert gelegt, dass diese auch einen Mehrwert für Insekten und andere kleine Tiere über einen möglichst langen Zeitraum im Jahr bieten. Wir arbeiten gerne mit Naturmaterialien, haben eine Totholz- und Wildobsthecke angelegt und kleine Bereiche sowie eine Sitzecke mit Weidenruten umzäunt.  Dieses Jahr testen wir ein Hügelbeet für Gemüse aus, haben Rasenflächen in Beete mit anspruchslosen Stauden umgewandelt und hoffen auf eine erste Ernte an unseren Obstbäumen. Wir freuen uns auf kleine und große Besucher. 
Foto unten Quelle: Familie Lobig.

31. August: Offener Garten im Wandel

31.8.2024, 14-17 Uhr, Garten von Marion und Joachim Klitzing, Primelweg 14, 14532 Stahnsdorf, Anmeldung nicht erforderlich.

Der nicht perfekte Garten

Gerne laden wir am 31. August 2024 alle Interessierten in unseren Garten ein, der sich in ständigem Wandel befindet und unser liebstes Hobby ist! 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Wir wollen allen einen Ort zum Verweilen bieten, Tieren, uns und unseren tierischen und menschlichen Gästen!
Teich, Bachlauf, Sumpfbeet, Staudenbeete und Co. freuen sich auf Aufmerksamkeit!

Da uns im letzten Frühjahr die Wildschweine besucht haben, war schon das vergangene Jahr von Veränderung geprägt! Zudem haben wir mit Igeln noch ein paar Gäste dazu bekommen! Bis zum August diesen Jahres, in dem wir uns auf Sie als Gäste freuen, wollen wir zusätzlich den Bachlauf umgestalten, die Fassadenbegrünung fortsetzen und den Vorgarten umgestalten! 
Wir laden ein zum Austausch bei Kaffee, Tee und Kuchen, bieten Gartenzeitschriften zum Stöbern und Mitnehmen und hübsche Samentütchen, damit Sie Ihre Ernte für das nächste Jahr sichern oder Samen verschenken können!
Foto unten: Familie Klitzing 

31. August: Offener Musikgarten 

31.8. 2024, 15:30 bis 18:30 Uhr, Casa Musica, Drosselweg 15, 14523 Stahnsdorf, keine Anmeldung erforderlich.

"A Garden full of Music" mit Musik und Musikworkshop: Im alten lauschigen Garten der Casa Musica und um ihn herum finden sich Musik-Inseln. Musiker:innen und eine Live-Malerin sind im Umfeld und im Garten aktiv, in Anlehnung an das Konzept "A House full of Music" von John Cage.
Dazu gibt es zwei  Musikworkshops für spontan interessierte Laien ab 12 Jahre (Instrumente und klingende Gegenstände können mitgebracht werden, sind aber nicht Bedingung): um 16 und um 18 Uhr.

Unter alten Tannen, Douglasien, einer Eberesche und zwischen Apfelbäumen lässt es wunderbar verweilen, flanieren und der Natur und der Musik lauschen.

Der offene Garten der Casa Musica ist eine Kooperation der Bewohner mit dem Verein für den ausgefallenen Klang e.V. (Teltow) und wird gefördert aus Mitteln für die aktuelle Musik des MWFK Brandenburg.